7. März 2017

Dem Hasen auf der Spur - DIY Ostermemory

Schon länger lagen die gesammelten Milchtütenverschlüsse rum und warteten darauf verbastelt zu werden. Die Idee, daraus ein Memory mit gezeichneten Motiven auf der Deckelinnenseite zu werkeln, hatte ich schon vor einer ganzen Weile. Aber ihr wisst ja wie das ist, manchmal braucht es für die Umsetzung etwas länger :-)...



Da nun Ostern bald vor der Tür steht, sind es Motive rum ums Osterfest geworden. kindgerecht, da das Geschenk für die kleine Nichte meines Mannes ist. Sie freut sich bestimmt, wenn sie den Hasen und die vielen anderen Dinge, die zu Ostern dazu gehören, entdeckt. 

Die Umsetzung für das Memory ist eigentlich kinderleicht. Im Vorfeld muss man halt nur einige Deckel - breitere Verschlüsse von Milchtüten (bei mir sind die Deckel von der Milch mit dem Bären) oder ähnliche Verschlüsse-  sammeln. 



Neben einer Kreisstanze (hier 3,8 cm) braucht man nur Buntstifte, dünnen Karton und eventuell Klebeband. Es macht sich ganz gut, wenn man zuerst die Motive auf's Papier bringt und dann erst mit der Stanze mittig ausstanzt. Bevor die fertig bemalten Kreise dann einfach in die Deckel gedrückt werden, kann man sie noch mit Klebeband fixieren. Das Gute an den geriffelten Deckeln ist, dass sie für kleine Kinderhände ideal zum Auf- und Zudecken sind. Und wenn Ostern vorbei ist, können sie auch mit anderen Motiven oder auch nur Formen und Farben bestückt werden. Sammeln lohnt sich also...


Zur Aufbewahrung dient ein Hasenbeutel, welchen ich nach der Anleitung von hier genäht habe. Den Beutel finde ich so niedlich, dass ich sicher -ganz bestimmt sogar- noch ein paar Kleinere davon -für Süßigkeiten- zu Ostern nähen werde. Es muss ja nicht immer das klassische Osternest sein. 



Und seid ihr auch schon im "Osterbastelfieber" oder habt Ideen, die auf eine Umsetzung warten? 

Liebe Grüße. Christine

Kommentare:

  1. Christine, was für eine absolut zauberhafte Idee!!!
    Und dieser Hasenbeutel... so süß. Muss gleich mal nach der
    Anleitung schauen und überlegen ob ich das hinbekomme.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christine,
    oh, wie süüüüüß ist denn diese Idee?
    Ich habe ja auch schon einige DIY mit diesen Milchtütendeckeln gemacht, aber sie innen zu gestalten - nee, darauf kam ich nicht!
    Ach, ich habe als Kind Memory geliebt, am liebsten würde ich jetzt gleich anfangen, mir auch ein Memory zu gestalten. Schade nur, dass ich bei unserem Umzug letztes Jahr sehr radikal war und alle meine gesammelten Verschlüsse entsorgt habe. Es war einfach zu viel, was sich da bei mir angesammelt hatte ...
    Hast Du auch sehr hübsch fotografiert.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    dein Memory ist ganz wunderbar geworden. So eine tolle Idee und sehr liebevoll umgesetzt!
    Fast bin ich etwas traurig, weil es hier gerade kein Kind im passenden Alter zu beschenken gibt.
    Ideen für (erstmal Frühling und dann auch) Ostern habe ich einige. Mal schauen, was sich dieses Jahr davon noch umsetzen lässt...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christine,
    oooch,ist das zuckersüß und die Kleine hat bestimmt ihre Freude an diesem schönen Memory!
    Werde auch mal wieder deinen hübschen Hasen suchen gehen:)
    Hab noch eine tolle und kreative Woche!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christine, das ist eine mehr als geniale Idee, die ich sofort auf meinem Pinterstboard pinnen muss um es auf gar keinen Fall zu vergessen! Upcycling vom aller feinsten und dann entsteht dabei so ein tolles Spiel für die Kleinen. Ich werde ab sofort die Deckel der Milchtüten sammeln, so viel ist klar.
    Hut ab - top DIY!
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine oberniedliche Idee, liebe Christine.
    Die Anleitung für den Beutel schaue ich mir später mal an. Einfach süß!!

    hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...öhh ich schaue nicht nach dem Beutel. Kann den Link nicht finden....

      Löschen
    2. Hallo Nicole, die Verlinkung sollte jetzt funktionieren...

      Löschen
  7. Oh, ist das eine tolle Upcycling Idee und ein so zauberhaftes Geschenk dazu. Da wird sich aber jemand sicherlich riesig drüber freuen. So ein ausgefallenes Memory hat schließlich nicht jeder :-)))
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Das Memory ist ja eine tolle Idee. Die Verschlüsse wären bei unserem Milchverbrauch auch sehr schnell zusammen, allein das passende Kind fehlt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine süße Idee. Ich habe leider keine kleinen Kinder, die ich beschenken könnte. Aber es ist wiklich toll. Vor allen Dingen der Beutel ist ganz zauberhaft.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Ist das eine süße Idee!
    Und so liebevoll umgesetzt.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christine,
    Was für eine zauberhafte Idee!! Das ist wirklich großartiges Upcycling. Und weil es so handlich klein ist, ist es auch perfekt für die nächste Urlaubsreise. Vielen Dank für diese schöne Anleitung!!
    Ganz liebe Grüße
    Evi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christine, das ist ja ein allerliebstes Memory. Sogar Schäfchen sind dabei. Der Hasenbeutel ist auch toll. Beides hast du sehr schön gemacht. Viel Freude dir beim Verschenken und dem Mädchen beim Spielen. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Da hoffe ich ja mal, dass Deine Nichte dieses tolle Memory Spiel zu schätzen weiß.
    Das ist ja so niedlich geworden, auch der Hasenbeutel ist ein Hingucker.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Hoi Christine,
    Das nenn ich mal sinnvolle Verwetrung, tolle Idee daraus eun Memori zu kreieren.
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine süße Idee! Und du hast das so toll umgesetzt. Leider würde ich schon bei den zauberhaften Zeichnungen scheitern...
    Liebe Grüße und viel noch viel vorösterliche Freude beim Basteln

    AntwortenLöschen
  16. ingrid/ile, die Bastelmaus10. März 2017 um 10:53

    Liebe Christine, die sehen ja unheimlich süß aus und die Idee finde ich großartig!
    Hast Du die Motive alle selbst kreiert oder sind das irgendwelche Vorlagen? ICH würde die nicht so niedlich hin bekommen, wie schade....
    Ich beginne in Kürze auch mit Osterbasteleien, weiss aber noch nicht was, insbesondere für die beiden 11-Jährigen Mädchen in unserer Nachbarschaft.
    Ein schönes und sonniges WE sowie ganz viele Ideen wünscht Dir
    INGRID

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid, schön wieder einmal ein paar Zeilen von dir zu lesen. Danke für deine lieben Worte. Die meisten Morive sind selbst kreiert. Nur bei Hase, Schaf und Huhn habe ich mich an Vorlagen aus dem Netz orientiert. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen Osterbastelein. Liebe Grüße. Christine

      Löschen
  17. Moin liebe Christine, das ist ja eine tolle Recyclingidee und der Hasenbeutel ist wunderschön geworden.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  18. was für eine zauberhafte Idee

    da wird die Kleine aber bestimmt Spaß haben --
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen